Publikationen

Worauf Kinder und Jugendliche ein Recht haben. Kinderrechte, Demokratie und Schule: Ein Manifest.

Lothar Krappmann, Christian Petry (Hrsg.), Schwalbach/Ts. 2016

Es geht bei den Kinderrechten um die explosive Frage, was jungen Menschen zusteht, welche Entwicklungsmöglichkeiten ihnen gegeben werden müssen, um die Herausforderungen im Erwachsenenalter meistern, in Gemeinschaft mit anderen gut leben, ihre Wünsche nach Freiheit und politischer Mitbestimmung bestmöglich verwirklichen, ihre Urteilskraft entwickeln und sich auch mal Nonkonformismus leisten zu können. Es ist Zeit für einen neuen Versuch, die Schule gründlich zu reformieren“ – dies ist der erste von fünf Leitsätzen im Buch. Aber hier wird kein strukturell und inhaltlich definierter und bildungspolitisch beschlussfähiger Gesamtplan abgeliefert und schon gar nicht dazu aufgefordert, ihn ohne Beteiligung der Betroffenen zu verwirklichen. Stattdessen plädieren die Herausgeber für die größtmögliche Beteiligung der Betroffenen – Kinder, Eltern und Lehrkräfte – und die intensive Einbeziehung von Einrichtungen und Organisationen im Umfeld der Schule, inklusive der Kommune. Gemeinsam mit einer Autorengruppe aus zahlreichen Experten aus Wissenschaft und Praxis zeigen sie im zweiten Buch der Reihe Kinderrechte und Bildung, dass Kinderrechte eine zentrale Orientierung für die Weiterentwicklung von Schule sind.

Kinderrechte in die Schule

Sonja Student, Lothar Krappmann, Wolfgang Edelstein (Hrsg.), Schwalbach/Ts. 2013

"Kinderrechte in die Schule" beschreibt die Umsetzung der Kinderrechte in einem Netzwerk von Schulen in Rheinland Pfalz und Hessen: das Modellschulennetzwerk für Kinderrechte Rhein-Main. Hinter dem von der Ann-Katrin Linsenhoff-Unicef-Stiftung und der UNICEF unterstützten Netzwerk steht der von Sonja Student geleitete Verein Makista – Bildung für Kinderrechte und Demokratie (www.makista.de).

Mit diesem Praxisbuch stellen die Autorinnen und Autoren eine Vielzahl guter Beispiele vor, wie Kinderrechte an der Schule gelernt und gelebt werden können – als gemeinsame Aufgabe für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, Eltern und pädagogische Fachkräfte. Die passenden Praxismaterialien sind auf CD zum Ausdrucken erhältlich. Das Buch ist für die Grundschule und die Sek. I geeignet.

Erfolgreiches Lehren in der Schule: Anmerkungen zum Stand der Forschung

Diether Hopf, in: Die Deutsche Schule, 102. Jahrgang 2010. Heft 3, S. 268-279.
Langfassung: Anreize zu erfolgreichem Lehren in der Schule: Forschungsstand und methodologische Überlegungen

Erfolgreiches Lehren in der Schule: Anmerkungen zum Stand der Forschung
Der Lange Weg der Bildungsreform

Christian Petry, Hans-Henning Pistor (Hrsg.), Gisela und Hermann Freudenberg zum 80. Geburtstag, Weinheim/Basel 2004

Service-Learning – Verantwortung lernen in Schule und Gemeinde

Anne Sliwka/Susanne Frank, Weinheim 2004

Durch Verantwortung lernen

Anne Sliwka, Christian Petry, Peter E.Kalb (Hrsg.), 6.Weinheimer Gespräch, Weinheim/Basel 2004

Rechtsextremistische Jugendliche – was tun?

Peter Kalb, Karin Sitte, Christian Petry (Hrsg.), 5. Weinheimer Gespräch, Weinheim/Basel 1999

Werte und Erziehung- Kann Schule zur Bindungsfähigkeit beitragen?

Peter Kalb, Karin Sitte, Christian Petry (Hrsg.), 4. Weinheimer Gespräch, Weinheim/Basel 1996

Jugendarbeit und Schule – für eine neue Jugendpolitik

Peter Kalb, Christian Petry, Karin Sitte (Hrsg.), 3. Weinheimer Gespräch, Weinheim/Basel 1994

Leben und Lernen in der multikulturellen Gesellschaft

Peter Kalb, Christian Petry, Karin Sitte (Hrsg.), 2. Weinheimer Gespräch, Weinheim/Basel 1993

Spielen in der Schule, Vorschläge und Begründungen für ein Spielcurriculum

Benita Daublebsky, mit Beiträgen von Elke Callies, Wolfgang Edelstein, Diether Hopf, M.Keller und Lothar Krappmann. 10. Aufl. Stuttgart 1992*

Spielen in der Schule, Vorschläge und Begründungen für ein Spielcurriculum
Unterrichten - und was sonst?

Peter Kalb, Christian Petry, Karin Sitte (Hrsg.), Unterrichten - und was sonst? Zum Berufsverständnis von Lehrerinnen und Lehrern, 1. Weinheimer Gespräch, Weinheim/Basel 1990

Spielen in der Schule

Benita Daublebsky, zusammen mit Elke Calliess, Diether Hopf, Lothar Krappmann und Christian Petry.

Materialien zum Training von Spielleitern. Arbeitsmaterial zum Film „Spielen in der Schule“, Forschungsgruppe Modellschulen, RPZ Aurich und Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht, München 1977. Die Filme: Spielen in der Schule, Teil 1-3, sind im Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht, München, unter den ID-Nummern FWU-03201862-4 archiviert.

Sozialwissenschaft für die Schule

Helga Reindel, Baustein Jugendkriminalität, Stuttgart 1977*

Sozialwissenschaft für die Schule
Quellen und Materialien zu Geschichte in der Schule

Walter Schäfer, Stuttgart 1976*

Geschichte in der Schule

Walter Schäfer, mit Beiträgen von Hartmut Alphei, Karl Büchsenschütz, G.-E. Lorenz und I. Misscoll, Stuttgart 1976*

Geschichte in der Schule
Differenzierung in der Schule

Diether Hopf, 2. Aufl., Stuttgart 1976*

Differenzierung in der Schule
Sozialwissenschaft für die Schule, Umrisse eines Struktur- und Prozeßcurriculum

Elke Calliess, Wolfgang Edelstein, Diether Hopf, Monika Keller, Lothar Krappmann. Christian Petry, Jürgen Raschert und Helga Reindel, Stuttgart 1974*

Sozialwissenschaft für die Schule, Umrisse eines Struktur- und Prozeßcurriculum
Handbuch der Unterrichtsplanung und Curriculumentwicklung nach Hilda Taba

Übersetzt und bearbeitet von Helga Reindel, unter Mitarbeit von Wolfgang Edelstein, Diether Hopf und Christian Petry, Stuttgart 1974

Handbuch der Unterrichtsplanung und Curriculumentwicklung nach Hilda Taba
Schulnahe Curriculumentwicklung

Ein Vorschlag zur Errichtung Regionaler Pädagogischer Zentren, mit Analysen über Innovationsprobleme in den USA, England und Schweden. Eine Denkschrift mit Beiträgen von Sabine Gerbaulet, Otto Herz, Ludwig Huber, Knut Nevermann, Christian Petry, Hans-Henning Pistor, Jürgen Raschert, Ingo Richter, Heide Rienits, Stuttgart 1972*

Schulnahe Curriculumentwicklung
Schulreform durch Curriculumrevision

Dokumentation des XIV. Gesprächs zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, mit Beiträgen von Ludwig Huber, David D. Thomas, Torsten Husén, Saul B. Robinsohn und Hartmut von Hentig, Stuttgart 1971*

*Die mit einem Stern gekennzeichneten Publikationen sind vergriffen, können aber über das Internet eingesehen werden